Wöchentliches Update *räusper* No. 4 – Entschuldigungen, Uni-Alltag und Enttäuschungen

Hallo ihr Lieben. Falls denn noch irgendjemand mitliest.

In den letzten Wochen war es recht still um mich und dafür entschuldige ich mich jetzt schon mal ganz herzlich. Ich hoffe, in den nächsten Wochen mal wieder öfter zum Bloggen zu kommen. Und wenn nicht, dann wird halt aus dem wöchentlichen Update ein monatliches. So spannend ist mein Leben immerhin (bisher) auch noch nicht.

Was ist bei mir so passiert? Erstmal habe ich mit meinen Eltern zusammen Ostern gefeiert und wir hatten ein paar schöne Tage zusammen. Dann ging die Uni wieder los und zwar direkt mit voller Wucht, keine Eingewöhnungszeit, nein, sofort die erste Woche war vollgepackt. Naja, was für mich zur Zeit so vollgepackt heißt. Jeden Tag um 14:30 Uni ist für die meisten wohl nicht vollgepackt. Aber neben Bewerbungen, Bachelor-Arbeit und noch einer letzten Hausarbeit, ist das doch recht viel.

In der zweiten Uni-Woche wollte ich mich dann für meinen Master bewerben. Die größte Enttäuschung der letzten Wochen. Der Master-Studiengang, den ich machen wollte, wird in diesem Semester nicht angeboten. Ob er generell weitergeführt wird, steht in den Sternen. Schade eigentlich. Es hätte so einfach sein können. Ich bewerbe mich, werde angenommen, weil ja kein NC drauf ist, und suche mir dann eine Wohnung in Berlin, aber nein… So einfach geht es natürlich nicht.

Die nächste Enttäuschung war dann die Reparatur meines Fahrrads, das ich von einer Kommilitonin geschenkt bekommen habe. Jetzt ist der Reifen vernünftig, aber es fährt immer noch nicht, weil die Kette irgendwo blockiert wird… Zu schade.

Die Geburtstagsparty meines Vaters hat aber ganz schön viel wieder wettgemacht. Mein Freund und ich senkten den Altersdurchschnitt zwar massiv, aber die Musik war gut und bis drei Uhr morgens oder so haben wir getanzt. Und das Essen war super. Als Highlight gab es Pulled Pork, was göttlich war und als vorläufiges Ende meines Omnivoren-Daseins wirklich nochmal richtig lecker geschmeckt hat.

Seit die Reste verputzt sind, esse ich kein Fleisch mehr, so habe ich es mir zumindest vorgenommen. Diese Woche werden dann auch ein paar Rezepte aus dem vegetarischen Kochbuch gekocht, das Mama mir zum Auszug geschenkt hat. Wenn es gelingt UND gut aussieht, gibt es dazu vielleicht auch noch einen eigenen Post.

War sonst noch was? Hmm, meine Bastille-Platte ist angekommen, im Gegensatz zu der von Stick to your guns, die dümpelt wahrscheinlich noch irgendwo rum. Gestern habe ich mir dann im Asos-Marketplace ein Kleid bestellt, das hoffentlich im Laufe der Woche ankommt und passt. Wenn es passt, dann bekommt ihr vielleicht auch ein Foto zu sehen.

IMG_7512

Ich weiß, dass das nicht die neuste ist, aber sie ist so unfassbar gut. Ich konnte sie einfach nicht nicht kaufen!

Ach ja. Meine Mama hat Karten für das Robbie-Williams-Konzert in Düsseldorf gewonnen und nimmt mich mit! AH! Ich freu mich total darauf.

Ziele, die ich erreicht habe:

  • Die erste Woche ohne Fleisch ist geschafft. Und es war leichter als erwartet, eine Pizza ohne Fleisch zu nehmen und stattdessen nur mit Gemüse. Check!
  • Wieder regelmäßiger Unterhaltungsliteratur lesen. Nicht viel, aber dafür regelmäßig, habe ich immer mal wieder ein paar Seiten in dem ersten Buch auf meiner Reading List für 2017 gelesen.
  • Die Interrail-Reise mit meinem Freund weiter planen. Ich hab zumindest schonmal ein paar Unterkünfte rausgesucht und Museen, die wir uns unbedingt ansehen müssen.
  • Nach alternativen Master-Studiengängen gesucht. Nachdem der Studiengang in Berlin ja nicht angeboten wird, muss ich mich anderweitig umsehen. Zur Auswahl stehen derzeit die Uni Potsdam, die Uni Heidelberg und eine private Uni in Berlin.

Was war bei euch so los und was steht für die nächsten Tage auf dem Programm? Bei mir größtenteils Uni-Krams und hoffentlich ein bisschen Frühsommer draußen, sodass ich wieder draußen lernen und lesen kann.

IMG_7464

Beim Semester-Einklangsgrillen der Philo-Fachschaft war sogar ganz gutes Wetter. Ich hab zwar hinterher ziemlich angefangen zu frieren, aber schön war es trotzdem ❤

Liebe Grüße,

Joanna

PS: Die Bilder sind mit der Handkamera aufgenommen, weil ich die gute meinem Vater dagelassen hab für seine Reise nach Rom, bitte seht mir also die schlechte Qualität nach. ❤

Advertisements

2 Gedanken zu “Wöchentliches Update *räusper* No. 4 – Entschuldigungen, Uni-Alltag und Enttäuschungen

  1. Uh, das mit dem Master finde ich sehr schade für dich! Hoffentlich findest du noch einen anderen Master, der dich genauso interessiert und weiterbringt oder vielleich wird jener in Berlin zu einem späteren Zeitpunkt nochmal angeboten, wer weiß?
    Ich finde es klasse, dass du den Schritt Richtung Fleischlos gewagt hast, ich unterstütze gerne mit Rezepten aus aller Welt, und auch studentenfreundlich, haha 🙂
    Hast du schon in das Buch von Lizzie Doron reingelesen? Falls ja, wie findest du es?
    Beste Grüße mit einer großen Umarmung und Hoffnung auf baldiges Wiedersehen <3,

    Julia

    Gefällt mir

    • Ja, ich geb die Hoffnung nicht auf. Vielleicht ist es ja so gewollt, dass ich was anderes mache oder woanders hingehe 😦 vegetarische Rezepte immer her damit!

      Das Buch ist wunderbar, ich hab es schon zweimal jetzt gelesen und finde es Weltklasse. Es ist so radikal ehrlich und zeigt eine andere Seite vom Palästina-Konflikt, und zwar den zwischen Individuen und Personen. Das Buch hat mich sehr berührt, absolut zu empfehlen, auch in der übersetzten Variante. Miriam Preßler ist eine der besten Übersetzerinnen derzeit 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s